###

Aktuelle Meldungen

Archiv der Meldungen des GStA

16.06.2017 - Von Königsberg bis Köpenick!

Veranstaltungs-Highlights zur Ausstellung „Kreuzwege. Die Hohenzollern und die Konfessionen 1517 – 1740“.
mehr


01.06.2017 - Reformation = Luther?

Dieser Frage geht Elisabeth M. Kloosterhuis anlässlich der Ausstellung „Kreuzwege“ nach. Schloss Köpenick, 7. Juni 2017, 18:00 Uhr.
mehr


29.05.2017 - „… Scheißbischoff …“

So polemisierte Luther Pfingsten 1538 gegen Albrecht von Brandenburg. Mehr dazu in der Ausstellung „Kreuzwege. Die Hohenzollern und die Konfessionen, 1517 – 1740“.
mehr


18.05.2017 - Zum Evangelischen Kirchentag: Zu zweit am Kreuzweg

Der ehemalige Ratsvorsitzende der EKD und der Direktor des Geheimen Staatsarchivs PK werden bei einem Ausstellungsrundgang die „Kreuzwege“ der Hohenzollern diskutieren.
mehr


11.05.2017 - „…meinem Bischof, Papst und Vater…“

… so Herzog Albrecht von Preußen 1539 an und über Luther. Mehr dazu in der Ausstellung „Kreuzwege. Die Hohenzollern und die Konfessionen 1517–1740“, noch bis 9. Juli 2017 in Schloss Köpenick.
mehr


04.05.2017 - Glaubensfragen – Urteile und Bekenntnisse der Hohenzollern

Um die Hohenzollern und ihren Glauben geht es in der Ausstellung „Kreuzwege“. Sie läuft noch bis 9. Juli 2017 in Schloss Köpenick.
mehr


06.03.2017 - Schließung vom 29.3.-3.4.17

Zur Durchführung einer wissenschaftlichen Tagung wird der Forschungssaal I von Mittwoch, den 29. März 2017 (ab 12.30 Uhr) bis Montag, den 3. April 2017 für die normale Benutzung geschlossen.
Eine Ausnahmeregelung ist für auswärtige Benutzerinnen und Benutzer nach Absprache im Einzelfall möglich.
Wir bitten um Ihr Verständnis.


27.01.2017 - Die Neue Direktorin spricht: Ulrike Höroldt im Interview

Im Juli 2017 beginnt im Geheimen Staatsarchiv (GStA) in Berlin-Dahlem eine neue Ära: Nach über 20 Jahren im „preußischen“ Dienst verabschiedet sich der langjährige Direktor Jürgen Kloosterhuis in den Ruhestand. Seine Nachfolgerin wird Ulrike Höroldt, derzeit Leiterin des Landesarchivs Sachsen-Anhalt.
mehr


24.01.2017 - Preußische Provinzen aus Sicht der obersten Staatsbehörden

Neue Inventare mit Quellen zur Landesgeschichte der preußischen Provinzen im 19./20. Jahrhundert erschienen
mehr


13.12.2016 - Geheimes Staatsarchiv bekommt Direktorin

Ulrike Höroldt tritt 2017 die Nachfolge des langjährigen Direktors Jürgen Kloosterhuis an.
mehr


05.12.2016 - Der richtige Mann an der richtigen Stelle

Prof. Dr. Werner Vogel leitete von 1990 bis 1995 das Geheime Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz. Jetzt ist er im Alter von 85 Jahren verstorben. Archivarin Ingrid Männl erinnert an einen großen Integrator
mehr


21.09.2016 - Neues von den Hohenzollern: So lebte die „wilde“ Glienicker-Linie

Das Geheime Staatsarchiv PK hat einen Teilnachlass des Prinzen Friedrich Leopold junior von Preußen (1895-1965) mit nahezu 500 Schreiben erworben. Es handelt sich um die private Korrespondenz der Prinz Carl- oder Glienicker-Linie des preußischen Königshauses, die von dem dritten Sohn Friedrich Wilhelms III., Prinz Carl (1801-1883), begründet wurde. Für die inhaltliche Erschließung der umfangreichen Neuerwerbung ist die Archivarin Anke Klare zuständig, deren Urgroßmutter am Hof der Hohenzollern in Glienicke diente.
mehr


08.02.2016 - Willkommen in der „Vorhölle“

Am „Tag der Archive“ (6. März 2016) öffnet mit dem Geheimen Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz das Gedächtnis des untergegangenen Preußens seine Pforten. Dieses Mal geht es um „Mobilität im Wandel“. Wir sprachen vorab mit Prof. Dr. Jürgen Kloosterhuis, dem Direktor des GStA PK über den Auftrag seines Archivs, böse Preußen und die Einwanderungspolitik in Brandenburg-Preußen im 17. Jahrhundert.
mehr


09.07.2015 - Heereskundliche Aufklärung: Warum Menzels monumentales „Leuthen“-Bild unvollendet blieb

Jürgen Kloosterhuis, Direktor des Geheimen Staatsarchivs PK, begibt sich auf militärgeschichtliche Wege, um das Geheimnis des mysteriösen Gemäldes zu entschlüsseln.
mehr

nach oben