###

Publikationen

Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb


Mathematisches Calcul und Sinn für Ästhetik. Die preußische Bauverwaltung 1770-1848. 2000.

Katalog, 224 Seiten; ISBN 3-428-10129-4; regulärer Preis: 12,70 Euro

Zu Beginn des 18. Jahrhunderts genügte der traditionsgeleitete Baubetrieb immer weniger den neuen architektonischen Herausforderungen. Zur Lösung der neuen Aufgaben wurde zunehmend mathematisches Wissen erforderlich. Im Katalog finden sich eine Fülle kostbarer schriftlicher Dokumente zur Architekturgeschichte: Gutachten und Ausarbeitungen Schinkels und Gillys, Lehrbücher, Ämterpläne, Avertissements u. v. m.

Aus dem Inhalt

Ralph Jaeckel
„Bauen wie auf der Friedrichstadt“
Das Retablissement der brandenburg-preußischen Provinzialstädte im 18. Jahrhundert


Reinhart Strecke
Prediger, Mathematiker und Architekten
Die Anfänge der preußischen Bauverwaltung und die Verwissenschaftlichung des Bauwesens


Christof Baier
Baubeamter und Architekt im Widerstreit
Zum Beispiel der Geheime Oberbaurat François Philipp Berson


Stephan Waldhoff
„... wodurch diese Bauwerke den Character der öffentlichen Denkmähler erhalten“
Die ästhetische Aufwertung des Ökonomiebaues in Schinkels Projekt einer Aussschmückung des Friedrich-Wilhelm-Kanals


Katalog

Preis: 12,70 EUR
:
nach oben