###

Familienforschung

Bei der Mehrheit der Archivalien des Geheimen Staatsarchivs PK handelt es sich um Verwaltungsschriftgut von Behörden oder sonstiger öffentlicher Institutionen. Für Einzelpersonen ist in der Regel nur dann Archivmaterial zu erwarten, wenn es Schriftwechsel mit diesen Einrichtungen gegeben hat bzw. Vorgänge sich ausdrücklich mit diesen Personen befassen (Personalakten) oder vom Sachzusammenhang her Personen darin vorkommen (u. a. Steuerlisten, Gerichtsakten). Für sinnvolle Recherchen sind daher der/die Namen der gesuchten Person/en, die genauen Informationen zum Sachverhalt, die Zeitangabe und der Ort erforderlich.
Die Suche nach Material zu den Lebensumständen von Vorfahren sollte in erster Linie im Umfeld der Wohnorte und Tätigkeitsbereiche einsetzen, wo sie gelebt haben. Vor allem dort besteht die Chance, z. B. in Personenstandsnachweisen, Einwohnerverzeichnissen, Melderegistern, Eigentumsnachweisen, Steuerlisten usw. Informationen zu deren Existenz zu ermitteln.

Vgl. auch die grundsätzlichen Ausführungen zur Familienforschung sowie die Schlagworte ‚Familienforschung: unterschiedliche Schreibweise‘, ‚Kolonisation‘ und ‚Personenstandsunterlagen‘.

nach oben