###

Adel

Adelsangelegenheiten aus der Zeit vor 1808 befinden sich vor allem in den Territorialreposituren der I. HA Geheimer Rat, z.B. Rep. 30 Pommern, und der II. HA Generaldirektorium sowie in den Beständen I. HA Geheimer Rat, Rep. 7 Preußen (hier fast alle älteren Standeserhöhungen für den ganzen Staat Preußen, bis ca. 1806); I. HA Geheimer Rat, Rep. 8 Beziehungen zum hohen Adel im Reich; zu Grafen, Freiherren, Äbten und Äbtissinen und I. HA Geheimer Rat Rep. 22 Adlige Familien und Schulzengerichte der Mark Brandenburg. Für die Zeit nach 1808 sind in den Beständen I. HA Rep. 77 Ministerium des Innern, I. HA Rep. 84a Justizministerium, I. HA Rep. 89 Geheimes Zivilkabinett, jüngere Periode, I. HA Rep. 100 Ministerium des Königlichen Hauses, I. HA Rep. 176 Heroldsamt und XIV. HA Westpreußen Standeserhöhungen, Standesrechtssachen (Adelsanmaßung, Adelsprüfung) und Unterlagen zur genealogischen Adelsforschung überliefert. Ferner können in der XX. HA Historisches Staatsarchiv Köngsberg das Adelsarchiv (ca. 1500-1850) und die Stammtafelsammlung Gallandi (14. Jh.- Anfang 20 Jh.) hinzugezogen werden.

Literaturauswahl:
- Gritzner, Maximilian: Chronologische Matrikel der brandenburgisch-preußischen Standeserhöhungen und Gnadenakte, Berlin 1874.
- Houwald, Albrecht Freiherr von: Brandenburg-preußische Standeserhöhungen und Gnadenakte für die Zeit 1873-1918, Görlitz 1939.
- Kalm, Harald von: Das preußische Heroldsamt (1855-1920). Adelsbehörde und Adelsrecht in der preußischen Verfassungsentwicklung, Berlin 1994.
- Diehlmann, Hans Heinz: Die Stammtafeln Gallandis. In: Altpreußische Geschlechterkunde, N.F., Bd. 8, Hamburg 1975, S. 141-164.
- Koeppen, Hans: Das "Adelsarchiv" des Staatsarchivs Königsberg (Archivbestände Preußischer Kulturbesitz) im Staatlichen Archivlager in Göttingen. In: Altpreußische Geschlechterkunde, N.F., Bd. 8, Hamburg 1975, S. 279-301.

nach oben