###

Erschließungsprojekte des Geheimen Staatsarchivs Preußischer Kulturbesitz

Neben den kontinuierlich fortgeführten Ordnungs- und Verzeichnungsarbeiten an seinen Beständen, Nachlässen und Sammlungen sind einige besondere Erschließungsprojekte hervorzuheben, die das Geheime Staatsarchiv PK entweder eigenständig oder in Zusammenarbeit mit weiteren Archiven und Historischen Kommissionen betreibt. Diese (zum Teil durch Drittmittel geförderten) Projekte bezwecken einerseits eine intensive Tiefenerschließung bestimmter hochwertiger Überlieferungskomplexe und dienen andererseits dem Ziel, die eigenen Provenienzen unter sachthematischen Gesichtspunkten in einen möglichst bestände- und archivübergreifenden Zusammenhang zu stellen. Zu nennen sind:

Preußisches Urkundenbuch
Regesten aus dem Herzoglichen Briefarchiv und den Ostpreußischen Folianten
Politische Correspondenz Friedrichs des Großen, 1782
Quellen zur Landesgeschichte der preußischen Provinzen
Friedrich Wilhelm digital

Durch die Bereitstellung von Quellenmaterial oder die Drucklegung von Manuskripten in der Veröffentlichungsreihe des Geheimen Staatsarchivs PK werden darüberhinaus folgende Editionsprojekte gefördert:

Preußen als Kulturstaat

Ein durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördertes Projekt zur Retrokonversion von Findmitteln des Geheimen Staatsarchivs PK wurde im Mai 2013 erfolgreich abgeschlossen.

nach oben