###

Ansichtskarten u.Ä.

Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb


Kurbrandenburgische Reichstagsakten, 1641-1653

Ansichtskarte

Der Rang im Reich, 1641/53
Vom ausgehenden 15. Jahrhundert bis 1806 kamen die Reichsstände mit dem Kaiser auf Reichstagen zusammen, um über die Angelegenheiten des Reiches zu beraten und zu beschließen. Bei gemeinsamen Sitzungen saßen sie nach Kurien (Kurfürsten, Fürsten und Städte) getrennt und ihrem Rang gemäß. Dies regelte ein historisch-politisch genau ausgewogenes Zeremoniell, das dem Brandenburger oder seinen Gesandten 1641 den letzten Platz unter den Kurfürsten (hinter Mainz, Köln und Trier, Bayern und Sachsen) zuwies. Im zweiten Drittel der Fürsten rangierte man damals wegen der bereits für Pommern geführten Stimme; bis 1806 kamen noch vier weitere Virilstimmen (für Halberstadt, Minden, Magdeburg und Ansbach-Bayreuth) dazu und fundierten Brandenburg-Preußens Primat im Reich.

Preis: 0,50 EUR
:
nach oben