###

Geheimes Staatsarchiv bekommt Direktorin

Ulrike Höroldt tritt 2017 die Nachfolge des langjährigen Direktors Jürgen Kloosterhuis an.

Die derzeitige Leiterin des Landesarchivs Sachsen-Anhalt schloss ihr Studium der Geschichte und Germanistik an den Universitäten Bonn und München 1991 mit Promotion ab. Nach ihrem Archivreferendariat in Baden-Württemberg arbeitete Ulrike Höroldt ab 1995 als Archivarin am Landesarchiv Oranienbaum. 2002 wurde sie Leiterin des Landesarchivs Sachsen-Anhalt. Darüber hinaus ist Ulrike Höroldt langjähriges Mitglied in verschiedenen Gremien, etwa der Konferenz der Leiterinnen und Leiter der Archivverwaltung des Bundes und der Länder oder dem Förderbeirat des Deutschen Zentrums Kulturgutverluste. 2011 wurde sie zudem zur Honorarprofessorin an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg für das Fach Historische Hilfswissenschaften berufen.

Für das Geheime Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz sind Ulrike Höroldt neben der bestandsgerechten Unterbringung der Archivalien auch deren Digitalisierung ein zentrales Anliegen. Hinzu kommt der Ausbau der Internetpräsenz des Archivs. Darüber hinaus möchte sie die wissenschaftliche Arbeit mit und über das Material im Geheimen Staatsarchiv PK und die internationale Zusammenarbeit fördern.

Weiterführende Links
Pressemitteilung „Ulrike Höroldt übernimmt Leitung des Geheimen Staatsarchivs Preußischer Kulturbesitz“ (13.12.2016)

nach oben